Auslandsreisekrankenversicherung

Am 08.11.2016 hat die Lübecker Nachrichten von einer verzweifelten Familie berichtet:

Im Dänemark-Urlaub ist der 4-jährige Sohn von der dritten oder vierten Stufe einer Holztreppe gesprungen und mit dem Hinterkopf aufgeschlagen. Der Junge erlitt eine Hirnblutung, musste fünfmal operiert und ins Koma versetzt werden. Mittlerweile ist es aus dem Koma erwacht, kann allerdings die Arme und Beine noch nicht bewegen. Es scheint aber so, dass er die Eltern verstehen kann.

Da die Familie für solche Fälle nicht abgesichert ist, entstehen enorme Kosten. Hierfür ist ein Spendenkonto eingerichtet: „Unterstützung schwersterkrankter und behinderter Kinder“ (IBAN DE72230527500002016699, Stichwort „Moritz“.

Damit Sie bei Auslandsaufenthalten besser abgesichert sind:

Über  unsere Homepage http://www.care-concept.de/index.htm?vmnr=0028620000&blanko=ja&fs=or& können Sie direkt einen Vergleich rechnen und auch die Versicherung für sich und Ihre Familie abschließen.